Anna-Lena Perenthaler


violoncello und projektmanagement

 

Im Alter von Fünf Jahren begann Anna-Lena Perenthaler das Cellospiel bei Kaamel Salah-El-Din. Nach dem Wechsel zu Susanne Bohn-Schultze nach Köln, entschied sie Musik zu studieren und absolvierte ihr Cellostudium bei Maria Kliegel,  Jean-Guihen Queyras und Troels Svane. 

Nach einigen Orchestererfahrungen im NDR-Elbphilharmonieorchester Hamburg und Aushilfstätigkeiten bei der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Decoder Ensemble und dem Ensemble Resonanz wurde Anna-Lena Perenthaler Mitglied des Balthasar-Neumann-Ensembles unter Thomas Hengelbrock. Dadurch inspiriert vertiefte sie ihr Wissen in einem Masterstudium für Historische Interpretationspraxis bei Kristin von der Goltz in Frankfurt.

Im Jahr 2014 gewann sie den 1.Preis und den Publikumspreis beim internationalen Wettbewerb "Musica Antiqua" in Brügge.