Gal Feffermann


choreographie, TANZ

Die aus Tel Aviv stammende Tänzerin Gal Feffermann absolvierte ihr Studium für Zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.

Sie interessiert sich sehr für interdisziplinäres Arbeiten und integriert ihre Erfahrungen im Tanz zunehmend in theatralische und musikalische Bereiche. So wirkte Gal Feffermann zuletzt an der Oper Frankfurt in der Produktion "Les Troyes" von H.Berlioz als Tänzerin und Regieassistentin mit, sowie als Kinderchoreographin im "Rigotello". 

Sie tanzte in der Uraufführung "Menge" mit Simon Möllendorf und Caroline Rohmer im Frankfurter StudioNAXOS, sowie in der lokalen Bezetzung des Stücks "Gala" des frazösichen Choreorgraphen Jerome Bel bei der Wiesbaden Biennale 2016. Zudem war Gal Feffermann zu Gast im Mousonturm Frankfurt.

Am Theater Kiel assistierte Gal Feffermann dem amerikanischen Regisseur und Choreograph Lucinda Childs in Gluck's "Orpheus und Eurydike".

Sie ist regelmäßig zu Gast bei der Oper Frankfurt und in der örtlichen freien Tanzszene.